Der Rauher Berg liegt auf einem bewaldeten Höhenzug oberhalb des Osterbachtales. Mit 538 Metern ist er die höchste Erhebung im sogenannten Stoffenrieder Forst, ungefähre 2 Kilometer von Wallenhausen an dem Verbindungsweg nach Waldstetten gelegen.

Entstehung

Am 9.12.1965 fand die erste gemeinsame Verbandsversammlung der Zweckverbände "Rothtalgruppe" ( 16 Verbandsmitglieder), 'Biber- und Osterbach-Gruppe,(6 Verbandsmitglieder) und "Autenried-Oxenbronn" (4Verbandsmitglieder) in der "Taverne" in Pfaffenhofen statt mit dem Ziel, einen gemeinsamen Wasserzweckverband ins Leben zu rufen. Zugegen waren: Landratsamt Neu-Ulm, vertreten durch Landrat Dr. Rauth, Vertreter des Landratsamtes Günzburg, des Wasserwirtschaftsamtes Günzburg sowie des Landesamtes für Wasserversorgung und Gewässerschutz. Landrat Dr. Rauth unterbreitete ein bereits ausgearbeitetes Konzept zur gemeinsamen Anlage einer Wasserversorgung. Diese Lösung habe sich ergeben, da sowohl aus technischen als auch aus finanziellen Gründen eine Zusammenfassung mehrerer Versorgungsgebiete anzustreben sei. In Pfaffenhofen (Volkertshofen) seien Brunnen mit ausreichend Wasser vorhanden, während die Wassererschließung für die Gemeinde Rieden nicht befriedigend und in Waldstetten die Wassersuche bisher erfolglos geblieben sei.

Gründung

Es wurde eine Einigung erzielt, so daß der Gründung des Zweckverbandes "Rauher-Berg-Gruppe" mit den Gemeinden des Rothtales, des Biber- und Osterbachta!es sowie den im Landkreis Günzburg liegenden Gemeinden Autenried, Oxenbronn und Waldstetten nichts mehr im Wege stand. Die Gemeinde Roth stellte die Bedingung, ihre Weiler Hirbishofen und Luippen, welche ungefähr 3 Kilometer vom Hauptort entfernt liegen, mit anzuschließen. Dem wurde entsprochen. Die Gemeinden Volkertshofen und Berg lehnten einen Beitritt von vornherein ab. Ebenso die Gemeinde Rieden. Der Zweckverband zur Wasserversorgung "Autenried-Oxenbronn" lehnte einen Beitritt ebenfalls ab. Die Stadt Ichenhausen könnte an die Wasserleitung mit angeschlossen werden, wenn die Stadt die Errichtung des Leitungsnetzes selber übernimmt, hieß es. Der Termin für die Verbandsgründung und Konstituierung wurde auf den 11. 1. 1968 vorgeschlagen. Die gemeinsame Verbandsversammlung zu dem genannten Datum im "Adler" in Biberberg ist somit als Gründungstag des Wasserzweckverbandes "Rauher-BergGruppe" anzusehen. Die Versammlung bestätigte die Zusammensetzung des Verbandsgremiums.        

Als 1.Vorsitzender wurde Reg.Amtmann Hubert Hampp (Oberhausen), als 2. Vorsitzender Bürgermeister Johann Riggenmann (Pfaffenhofen) gewählt. Der Verbandsausschuß bestand aus Bürgermeister Otto Fingerle und Alois Kircher für den Markt Waldstetten, Bürgermeister Franz Schaffer (Gemeinde Biberberg) und Bürgermeister Wilhelm Klaiber (Gemeinde Wallenhausen) für das Biber- und Osterbachtal, Bürgermeister Herbert Schörnig (Gemeinde Roth) und Bürgermeister Johann Hartner (Gemeinde Kadeltshofen) für das Rothtal. Der Verbandsausschuß bestand somit aus dem 1. und 2. Vorsitzenden und 6 Verbandsräten. Als Kassenverwalter wurde Verbandsrat Josef Junginger (Pfaffenhofen) bestellt. Gewählt wurden auch die nachstehenden 26 Verbandsräte (gegliedert nach Ortschaften, Einwohnerzahlen und Wasseranteilen):

  1. Bgm. Josef Vogeser Gemeinde Balmertshofen (109 Einwohner/239 Wasseranteile)

  2. Bgm. Franz Schaffer Gemeinde Biberberg

Josef Batke (206 Einwohner/564 Wasseranteile)

  1. Bgm. Johann Hartner Gemeinde Kadeltshofen

Franz Ruess (525       Einwohner/1.220Wasseranteile)

Josef Gold

  1. Bgm. Josef Bittner Gemeinde Niederhausen (183 Einwohner/433Wasseranteile)

  2. Bgm. Franz Goßner Gemeinde Oberhausen

Hubert Hampp (363 Einwohner/850Wasseranteile)

  1. Bgm. Johann Riggenmann Markt Pfaffenhofen

Josef Junginger (1.406 Einwohner/3.256Wasseranteile)

Richard Reitzle

Adolf Schweizer

Josef Steck

Ludwig Eberhardinger

Johann Keller

  1. Bgm. Herbert Schörnig Gemeinde Roth

Arnold Kling (481 Einwohner/989Wasseranteile)

  1. Bgm. Wilhelm Klaiber GemeindeWallenhausen

Erwin Bertele (416 Einwohner/711 Wasseranteile)

  1. Bgm. Otto Fingerle         Markt Waldstetten

XaverBrechleiter (932Einwohner/2.768Wasseranteile)

Alois Kircher

Hans Schiller

Anton Schiller

Georg Wagner

Zum Abschluß der Versammlung erfolgte die Auflösung der bisher bestehenden Verbände (Rothtal- und Biber-, Osterbach).

Als Vermögenswert brachte der Zweckverband "Rothtal-Gruppe" in den Zweckverband "Rauher-BergGruppe" als Vorausleistung DM 346.400 ein.  Allerdings sind hier die Übernahme der Darlehen von DM 250.000 mit zu berücksichtigen. Die "Biber- und Osterbachgruppe" brachte einen Vermögenswert von DM 247.00 ein. Dem gegenüber standen Kredite in Höhe von DM 135.000.

Bau des Hochbehälters Am Rauher Berg bei Wallenhausen 1968 

 

Biberunterquerung bei Wallenhausen 1968

 

Osterbachunterquerung 1968

Rohrgraben Biberberg 1968

Rothdurchquerung 1969